HOME         PTBS         ICH HABE PTBS         REALITÄT         RUHESTÄTTE         NEUIGKEITEN         GÄSTEBUCH    

 

PTBS - Post Traumatische Belastungs Störung

Diese Webseite „Mein Feind PTBS – Suizid“ ist aus vielen Beweggründen entstanden.
Ich selbst bin ein betroffener Soldat der an dieser psychischen Erkrankung PTBS erkrankt ist. Ebenso wie viele meiner Kameraden, die während eines Auslandseinsatzes in einem Bürgerkriegsland eingesetzt waren und durch ein schwerwiegendes Erlebnis ein Trauma erlitten haben.

Im Weiteren möchte ich auf diesem Wege die Bundesregierung, das Verteidigungsministerium, die Bundeswehr als Arbeitgeber und auch das für mich zuständige Landratsamt Karlsruhe (in dem sich das Amt für Rehabilitation und Versorgung befindet) anklagen. Alle diese Stellen vernachlässigen aufs Gröbste ihre Sorgfalts.- und Fürsorgepflicht gegenüber uns Soldaten und lassen uns mit unseren Familien in allen Belangen (nach erfüllter Dienste) im Regen stehen.

Diese Seite soll Betroffenen, vor allen aber deren Angehörigen und Ehefrauen eine Hilfestellung geben. Sie einen Einblick verschaffen, welche Veränderungen diese psychische Erkrankung PTBS in uns Betroffenen verursacht ohne dass wir selbst etwas dagegen tun können. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Ehefrauen und insbesondere unsere Kinder unter dieser Situation am meisten leiden und hilflos, ja ohnmächtig dem gegenüber stehen. Viele Ehen gehen durch diese massive Belastung kaputt und für die Betroffenen ist der Schritt zum Suizid meist wie die einzige (Er-)Lösung.
Auch wenn das natürlich keine Lösung sein darf oder sollte.

Darüber hinaus soll die Webseite den interessierten Lesern verdeutlichen, wie besonders  die Bundeswehr als Dienstherr versucht sich vor der Verantwortung gegenüber den an PTBS erkrankten Soldaten und deren Angehörige zu drücken.
Aber auch wie Politik und Medien dafür sorgen, dass unsere Gesellschaft die

Augen vor solchen Tatsachen verschließt.
Ferner soll die Webseite Aufklärung darüber geben, “wieso und warum“ ein Soldat in den Einsatz gehen muss, dorthin wo ein Krieg herrscht und er nicht weiß ob er zurück kommen wird.

Vor allen und das ist mir wichtig, soll diese Webseite für die Kameraden gewidmet sein, die ihr Leben für ein fremdes Land gegeben haben.

Am Ende sind wir die Verlierer, am Ende sind wir allein und müssen jahrelang um unsere Ansprüche kämpfen!

Ich meine nicht nur unsere deutsche Kameraden, sondern auch die Kameraden anderer Nationen, die unsere Verbündeten während des Einsatzes gewesen waren und auch Verluste erlitten haben.
Liebe Gäste und Besucher dieser Webseite, ich bitte Sie höflich darum, wahren Sie den Respekt und haben Sie Achtung vor den Soldaten, die ihr Leben oder ihre Gesundheit während eines Einsatzes verloren haben, dieser Punkt liegt mir sehr am Herzen.

Nutzen Sie das Gästebuch, um konstruktive Kritik, Wünsche oder auch Lob niederzuschreiben und erzählen Sie Ihren Bekannten von dieser Webseite, dafür wäre ich allen Besuchern sehr dankbar.

Oberfeldwebel a. D.
Andreas Rimpl

Einsatzlazarett 111, Seeth

 

mailto

IMPRESSUM
KONTAKT